Allgemeine Krankengymnastik

Die allgemeine Krankengymnastik,

 

(KG bzw. KG Atemtherapie) Krankengymnastische Behandlungsmethoden und -techniken dienen insbesondere der Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane sowie innerer Organe oder Organsysteme und des Nervensystems.

 

Der Therapeut wendet hierbei mobilisierende und stabilisierende Übungen und Techniken an.

Diese dienen der Verbesserung oder Wiederherstellung von der:

 

* Gelenkfunktionen (Gelenkbeweglichkeit und -stabilität)

* Muskelfunktionen (Muskelkraft, -ausdauer, -koordination und -tonus)

* Kontrakturvermeidung und -lösung

* Regulierung der Atmungsfunktion.

 

Dabei können auch z. B. Massagetechniken sowie Gymnastikbänder und -bälle, Therapiekreisel und Schlingentische eingesetzt werden. Die allgemeine Krankengymnastik (KG bzw. KG-Atemtherapie) kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung verordnet werden.

Krankengymnastik-Zentrales Nervensystem,

(KG-ZNS) dient unter Einsatz der Techniken nach Bobath, Vojta oder PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation), zur Behandlung von ZNS-Erkrankungen einschließlich des Rückenmarks und neuromuskulärer Erkrankungen nach Vollendung des 18. Lebensjahres. 

Die Behandlung wird ausschließlich als Einzeltherapie verordnet.

Ziele der Maßnahmen sind hierbei:

* Förderung und Erleichterung des Bewegungsablaufs durch Einsatz komplexer Bewegungsmuster

* Bahnung von Innervation und Bewegungsabläufen
* Förderung oder Hemmung von Reflexen.

Krankengymnastik-Gerät,

 

(KG-Gerät) unterstützt mit Hilfe des Einsatzes von speziellen medizinischen Trainingsgeräten der Behandlung von:

 

* krankhaften Schädigungen der Bewegungssegmente der Wirbelsäule

* Schädigungen der Muskelfunktion (Muskelkraft, -ausdauer, -koordination und  tonus)

 

Sie wird grundsätzlich als parallele Einzelbehandlung verordnet. Unabdingbar ist die Anleitung, Aufsicht und Kontrolle unmittelbar durch die behandelnden Therapeuten.

(Quelle: Maßnahmen der Physiotherapie gemäß Heilmittel-Richtlinie - Heilmittelkatalog)

Wichtiger Hinweis:
Alle hier aufgeführten Texte zu Behandlungsmethoden und Konzepten dienen ausschließlich der persönlichen Information. Sie können in keinem Fall ärztlichen Rat ersetzen und werden hier ohne jede Gewähr wiedergegeben.
Insbesondere enthalten diese Texte keinerlei Heilungs-, Gesundungs- oder Wirkungsversprechen; sie haben rein informativen Charakter und erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.